HBSC

„Health Behaviour in School-aged Children“ (HBSC) ist ein international vergleichendes Forschungsvorhaben unter der Schirmherrschaft der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Die Studie, die seit 1982 alle vier Jahre durchgeführt wird, verfolgt das Ziel, Daten zur Gesundheit und zum Gesundheitsverhalten von Kindern und Jugendlichen im Alter von 11, 13 und 15 Jahren zu erheben und auf diese Weise Erkenntnisse über deren gesundheitsbezogene Einstellungen und Verhaltensweisen zu gewinnen.

 

Die letzte HBSC-Erhebung fand in 2014 in 42 Ländern in Europa und Nordamerika statt. Deutschland ist seit 1994 an der Studie beteiligt und nahm 2014 zum zweiten Mal mit einer bundesweit repräsentativen Stichprobe teil. Zusätzlich zur bundesweiten Befragung wurden 2014 in zwei Bundesländern repräsentative Ländersurveys durchgeführt (Hamburg und Hessen). Die Koordination der deutsche Studie erfolgt am Institut für Medizinische Soziologie in Halle an der Saale. Der standardisierte Fragebogen, der in allen Ländern eingesetzt wird, umfasst eine Fülle von Themen, darunter: Gesundheitszustand, Lebenszufriedenheit und Lebensqualität, Psychisches Wohlbefinden, Körperliche Aktivität, Ernährung und Essverhalten, Schule und Unterricht, Soziale Unterstützung in der Familie und im Freundeskreis, Unfälle, Mobbing und Risikoverhalten.

 

Zu den Aufgaben der Forschungssektion „Child Public Health” gehört die Durchführung und Auswertung der HBSC-Studie in Hamburg. Darüber hinaus beteiligt sich die Forschungssektion an nationalen sowie internationalen HBSC-Publikationen, darunter auch an diversen internationalen Veröffentlichungen, die politik- und praxisorientiert sind.

 

Hamburger HBSC-Ergebnisse

 

Das folgende Buch fasst die Ergebnisse der aktuellsten Befragung des WHO-Jugendgesundheitssurveys "Health Behaviour in School-aged Children (HBSC)" von Hamburger Schülerinnen und Schülern aus dem Jahr 2014 zusammen:

 

Ottová-Jordan, V., Bletsch, A., Ravens-Sieberer, U. (Hrsg.) (2015). Gesundheit und Wohlbefinden von Kindern und Jugendlichen in Hamburg. Lengerich: Pabst Science Publishers, ISBN: 978-3-95853-113-0

 

Um dieses Buch zu bestellen, klicken Sie bitte hier:

 

Eine ausführliche Präsentation der Ergebnisse mit einem Vergleich der Hamburger Daten aus 2006 und 2010 sowie mit den Deutschen Daten aus 2010 ist erfolgt in:

 

Ravens-Sieberer, U., Ottova, V., Hintzpeter, B., Hillebrandt, D., Saier, U., Möller, N., Lietz, J. (Hrsg.) (2012). Gesundheitsverhalten von Kindern und Jugendlichen: Die WHO-Jugendgesundheitsstudie für Hamburg. Lengerich: Pabst Verlag, ISBN: 978-3-89967-763-8.

 

Um dieses Buch zu bestellen, klicken Sie bitte hier.

 

Die Ergebnisse der HBSC-Studie in Hamburg aus dem Jahr 2010 sind auch als Gesundheitsbericht der Stadt Hamburg erschienen: Bericht zu Gesundheits- und Lebenslagen 11- bis 15-jähriger Kinder und Jugendlicher in Hamburg.

 

2012_Gesundheitsbericht der Stadt HH.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

 

Deutsche HBSC-Ergebnisse

 

Die Ergebnisse der jüngsten HBSC-Studie aus dem Jahr 2014 sind in der Form einer Buchpublikation im Beltz/Juventa Verlag erschienen:

 

Bilz, L., Sudeck, G., Bucksch, J., Klocke, A., Kolip, P., Melzer, W., Ravens-Sieberer, U., Richter, M. (Hrsg.) (2016). Schule und Gesundheit. Ergebnisse des WHO-Jugendgesundheitssurveys "Health Behaviour in School-aged Children". Weinheim: Beltz/Juventa Verlag, ISBN: 978-3-7799-1991-9

 

Um dieses Buch zu bestellen, klicken Sie bitte hier:

 

Weitere HBSC-Publikationen basierend auf den gesamtdeutschen Daten sind:

 

Kolip, P., Klocke, A., Melzer, W., Ravens-Sieberer, U. (Hrsg.) (2013). Gesundheit und Gesundheitsverhalten im Geschlechtervergleich. Ergebnisse des WHO-Jugendgesundheitssurvey "Health Behaviour in School-aged Children". Weinheim: Beltz/Juventa Verlag. ISBN: 978-3-7799-1984-1

 

Sonderheft zu deutschen HBSC Trends:

Ravens-Sieberer, U., Ottová, V., Kolip, P., Melzer, W., Richter, M., Klocke, A. Gesundheit von Kindern und Jugendlichen im Laufe der Zeit: Trends aus der Deutschen Jugendgesundheitsstudie HBSC (2202 - 2010). Gesundheitswesen 2012; 74 (Suppl 1), 1-84

 

Darüber hinaus können die wichtigsten Ergebnisse zur HBSC-Studie einzeln nach Thema als Faktenblatt heruntergeladen werden: http://hbsc-germany.de/downloads/faktenblatter-national/.

 

Weitere Informationen über die deutsche HBSC-Studie finden Sie auf der Website 

www.hbsc-germany.de.

 

Internationaler HBSC-Bericht

Die neusten Ergebnisse aus der internationalen HBSC-Studie 2013/14 sind veröffentlicht in:

 

Inchley, J. et al. (eds.) (2016). Growing up unequal: gender and socioeconomic differences in young people's health and well-being. Health Behavoiur in School-aged Children (HBSC) study: international report from the 2013/2014 survey. Copenhagen: WHO Regional Office for Europe (Health Policy for Children and Adolescents, No. 7). ISBN: 978-9-2890-5136-1

 

Um diesen Bericht herunterzuladen, klicken Sie bitte hier:

 

Sonderheft zu internationalen HBSC-Daten aus 2005/06:

Das Sonderheft "Social determinants of child ans adolescent health: Findings from the international Health Behaviour in School-aged Children (HBSC) Study" ist erschienen im International Journal of Public Health mit Beiträgen zu verschiedenen Themen aus der internationalen HBSC-Studie 2005/06. Gastherausgeberin ist Prof. Dr. Ravens-Sieberer.

 

Die Beiträge können kostenlos online abgerufen werden.

Vergangene Berichte der internationalen HBSC-Studiengruppe sind zu finden unter: http://www.hbsc.org/

 

 

Publikationen

HBSC_Publikationsliste_20161101.pdf
Adobe Acrobat Dokument 146.4 KB

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Webseiten www.hbsc-hamburg.de

www.hbsc-germany.de und www.hbsc.org.

Projektverantwortliche ist Dr. Veronika Ottova-Jordan.

 

 

Prof. Dr. phil. Ulrike Ravens-Sieberer

MPH, Professorin für

Gesundheitswissenschaften,

Gesundheitspsychologie und

Versorgung von Kindern und

Jugendlichen in Deutschland