AOK-Familienstudie

Die AOK-Familienstudie "Stark für den Alltag" ist eine qualitative Studie im Auftrag des AOK-Bundesverbands und des Magazins stern, die den Ergebnissen der großen Surveyuntersuchungen wie dem Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS) und der BELLA-Studie "ein Gesicht geben" soll.  Die Studien KiGGS und BELLA stellen zwar den Status quo der physischen und psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen fest und identifizieren wichtige Risiko- und Schutzfaktoren, sind aber ohne die Ableitung konkreter und alltagstauglicher Empfehlungen für die betroffenen Familien wenig nützlich.

 

Die AOK-Familienstudie verfolgt daher das Ziel, die vorhandenen Forschungsergebnisse an Familien zu illustrieren und den Familien Handlungsempfehlungen zu geben, wie sie ihre Ressourcen mobilisieren können.

Hierfür wurden Beobachtungen und Interviews durchgeführt, die zeigen, welche Ressourcen in Familien vorliegen und welche Lösungen Familien für die Förderung der Gesundheit ihrer Kinder praktizieren.

2010_AOK_Studienbericht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.0 MB
2007_AOK_Broschüre_GesundeKinder.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB
2007_Statement_URS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 113.3 KB

Publikationen

2008_Artikel_Stark für den Start_URS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 413.0 KB

Weitere Informationen finden sie auf der Website www.aok.de.

Projektverantwortliche ist Prof. Dr. phil. Ulrike Ravens-Sieberer.

 

 

Prof. Dr. phil. Ulrike Ravens-Sieberer

MPH, Professorin für

Gesundheitswissenschaften,

Gesundheitspsychologie und

Versorgung von Kindern und

Jugendlichen in Deutschland